Das Festival

in den Schulen und in den Kiezen

Das Festival 2019

#BerlinBrassIsBack

Es ist wieder soweit!

Auch im Juni 2019 dürfen wir die Straßen, Plätze und Schulen wieder mit grooviger Blasmusik zu spontanen Open-Air Bühnen machen! Gefördert durch das Musicboard Berlin steht dieses Jahr neben tollen Straßenkonzerten auch die Einbeziehung von Amateur-und Nachwuchskünster*innen im Zentrum unserer Arbeit.

Festivalablauf

Konzerte

Mittwoch 12.6. ab 19Uhr bis 22Uhr
Alfred-Scholz-Platz (Berlin Neukölln)

Bands: Beat ’n Blow, Duke Brass, German Trombone Vibration,
Grande Fanfare du Berlin & BÄM – Berlin-Drumschool

Donnerstag 13.6. ab 14:45 Uhr
Rotes Rathaus – Neptunbrunnen (Berlin Alexanderplatz)

Bands: Artistas del Gremio (Spanien), Beat ’n Blow
German Trombone Vibration, Kapelle B, Brass Appeal
& BnB for Young Talents

Freitag 14.6. ab 14:45 Uhr bis 18 Uhr
Kulturbrauerei Berlin (Prenzlauer Berg) Biergarten
vor dem Soda-Club

Bands: Artistas del Gremio (Spanien), Ticvaniu Mare, Duke
Brass, Fanfare Gertrude, German Trombone Vibration &
Grande Fanfare du Berlin

Ab 20 Uhr: 25 Jahre Beat ’n Blow im Kesselhaus
TICKETS

Samstag 15.6. ab 14:30 Uhr
Neuer Hain (Volkspark Friedrichshain Eingang:
Paul-Heyse-Str)

Bands: Ticvaniu Mare, Duke Brass, Kapelle B, Grande Fanfare du Berlin,
Beat ’n Blow, German Trombone Vibration, Fanfare Gertrude
& BnB for Young Talents

Dieses Jahr sind wir in folgenden Schulen unterwegs: 

Andersen-Grundschule; Sternberg-Grundschule; Bötzow-Grundschule; Dreilinden-Grundschule; Gallileo-Galilei-Grundschule und in der Franklin-Oberschule. 
Soll Ihre Schule auch dabei sein? Schreiben Sie uns an info@berlinbrassfestival.de.  

 

Ziele des Festivals

Das Berlin Brass Festival überträgt das Konzept anderer europäischer Brassfestivals auf Berlin und versteht sich als offenes, kreatives und partizipatives Event.

Es soll groovige Blasmusik auf Berliner Straßen, Plätzen und Schulen etablieren und dabei für alle frei zugänglich sein und Spieler*innen aller Altersklassen unabhängig ihrer Vorkenntnisse mit einzubeziehen.

Projekte 2019

Auch für 2019 haben wir Projekte für alle
Sinne in Planung – zum Zuhören, zum Mitmachen
und zum Feiern. Was darf es sein?

Zum Zuhören:

12. Juni 2019 – ab 19:00 Uhr Alfred-Scholz-Platz Neukölln

13. Juni 2019 – ab 14:45 Uhr Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus

14. Juni 2019 – ab 14:45 Uhr Kulturbrauerei Biergarten vor dem Soda-Club
                           ab 20:00 Uhr „25 Jahre Beat ’n Blow“ im Kesselhaus

15. Juni 2019 – ab 14:30 Uhr „Neuer Hain“ Volkspark Friedrichshain

 Zum Mitmachen:

Workshop & Auftritte:
              Grande Fanfare de Berlin 
Extra für das Festival
              gegründetes Ensemble für Amateurmusiker*innen

Beat’n Blow for Young Talents: 
              Workshop für junge Musiker*innen in Zusammen-
              arbeit mit der Landesmusikakademie Berlin

Stimmen, Presse und
Grußwörter zum Festival

“Man darf, man muss jedoch nicht unbedingt passionierter Brass-Fan sein, um sich von diesem Programm begeistern zu lassen. Denn hier locken eine sehr besondere Atmosphäre, interessante Begegnungen und ein musikalisches Gemeinschaftserlebnis, wie es selbst verwöhnten Großstadtbewohnerinnen und – bewohnern nur selten geboten wird.”

Regierender Bürgermeister von Berlin, Michael Müller

“as the previous year, this festival promises to be a fantastic addition to the wonderful cultural scene in berlin. as a former „berliner“, it is truly a great honor to be asked to announce this great event.”

Prof. Jiggs Whigham

 “Groovige Blasmusik ist in Berlin eher eine Rarität. Nun macht das Berlin Brass Festival zum zweiten Mal von sich hören auf Straßen, Plätzen und Schulen der Hauptstadt. Es bündelt das riesige Potenzial von Spielern von Blech- und Holzblasinstrumenten jenseits von Altersgrenzen und Vorwissen. Und verankert die Freude an der Musik nachhaltig.”

Franziska Buhre, Sonic Magazin April 2019

„Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Es war ein großartiges Konzert mit großer Schülernähe, Empathie und Aktivität.“

Dreilinden-Grundschule

Wir freuen uns über
jede Unterstützung

Wir möchten weitermachen.   

Für die Realisierung freuen wir uns über jede Art der Hilfe und suchen immer Freiwillige, KooperationspartnerInnen in den Bezirken, Stiftungen, Schulen und Bläserklassen, die mit von der Partie sein wollen.

 

Spendenmöglichkeiten

Via PayPal
an die E-Mailadresse: fame@berlinbrassfestival.de

Kontoverbindung
Berlin Brass Festival e. V. 
DE72 4306 0967 1211 4785 00 | BIC: GENODEM1GLS

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre Mail und stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.